Startseite > Papua New Guinea > Der König der Kassetten

Der König der Kassetten

August 18, 2009
Uns „Neuguineern“ ist Chin über seine allgegenwärtigen Musikläden bekannt, jetzt berichtet auch der Spiegel über ihn:
Global Village: Ein Asiate erobert den Pazifik – mit Musik vom Band.
Das Reich von Raymond Chin besteht hauptsächlich aus Wasser, aber es ist so groß wie Europa und Asien zusammen. Er regiert dieses riesige Gebiet aus einem schwerbewachten Flachbau im Stadtzentrum von Port Moresby, der Hauptstadt von Papua-Neuguinea, der Zentrale seiner Firma CHM Supersound.
CHM ist die südpazifische Antwort auf Universal und Sony BMG. Mit ihrer Hilfe hat Chin die Musik in den Südpazifik gebracht, nach Papua-Neuguinea, Vanuatu, Neukaledonien, Fiji, Tonga, auf die Salomonen. 300 000 Songs sind in seinem Besitz, täglich werden es mehr, seine Musik läuft auf allen Radiokanälen, er hatte die erste Website des Landes, er denkt jetzt über eine Art iTunes nach. Sogar aus Samoa und Tahiti, mehr als 5000 Kilometer entfernt, kommen die Musiker, um ihre Alben aufzunehmen.
Chin ist 58, er verkauft Hunderttausende Kassetten jedes Jahr, und nicht nur das, …

Der volle Artikel ist im Spiegel nachzulesen.

%d Bloggern gefällt das: