Startseite > Papua New Guinea > Sex in ‚the village

Sex in ‚the village

September 18, 2009

Wissenschaftler der Humboldt Uni in Berlin haben das Neueste zum Thema „Liebe, Freundschaft, Sexualität in PNG“ zusammen getragen. Wer vergleichen will, auch die deutsche Gesellschaft war Gegenstand der Forschung.

Mal abgesehen von voyeuristischem Interesse (z.B. welche Stellungen beim Sex warum bevorzugt werden), dass man für das Thema haben kann, offenbart der Artikel einige interessante Konstante der neuguineischen Kultur, allerdings wenige konkrete Zahlen und Fakten. So werden die Ursachen der wachsenden Verbreitung von HIV/AIDS und Geschlechtskrankheiten (ein Drittel aller zwanzigjährigen Frauen geben an bereits eine Geschlechtskrankeit gehabt zu haben) und der steigenden Zahl von Vergewaltigungen diskutiert. Meine eigene Tropenärztin, die vor über zehn Jahren in PNG gearbeitet hatte, meinte dazu nur sie und ihre KollegInnen hätten schon damals von einer tickenden Zeitbombe gesprochen, die mit der Ankunft von HIV explodieren würde. Die aktuellen HIV-Zuwachsraten geben ihr Recht.

In ihrer Doktorarbeit betrachtet Dr. A. Sai das männliche Rollenverständnis.

%d Bloggern gefällt das: