Startseite > Deutsch, Papua New Guinea, Welt verbessern > „Landgrabbing“ in Papua-Neuguinea und der Biosprit

„Landgrabbing“ in Papua-Neuguinea und der Biosprit

Januar 10, 2012

Auf der Suche nach Hintergrundinformationen zu den SABL (Special Agricultural Business Leases), die derzeit in PNG für politischen Zündstoff sorgen, bin ich auf einen ein halbes Jahr alten Beitrag im Deutschlandradio gestossen:

Wenn Rosa Koian vom Einzug der Ölpalmen in ihrer Heimat Papua-Neuguinea erzählt, schwindet das Lächeln aus ihrem dunkeln Gesicht. Rosa Koian ist Aktivistin der Menschenrechtsorganisation Bismarck-Ramu-Group in ihrem Land. Sie ist wütend über die steigende Nachfrage nach Palmöl für die boomende Biosprit-Industrie. Denn der Hype um die Ölpalme hat schwere Folgen für die Dorfbewohner in den Urwäldern von Papua-Neuguinea: …
Quelle: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/1467593/

%d Bloggern gefällt das: