Archive

Archive for the ‘Panguna / Central Bougainville’ Category

Die Kupfermine als entscheidender Faktor für die Unabhängigkeit?

Januar 11, 2012 Kommentare aus

Der Abbau mineralischer Rohstoffe trägt zu einem Viertel des Bruttosozialprodukts Papua-Neuguineas bei. In Bougainville, nach der Stillegung der Panguna-Mine, nichts. Das kann sich mit der möglichen Wiedereröffnung ändern. Copperinvestmentnews berichtet.

Verfahren gegen Rio Tinto wieder eröffnet

November 23, 2011 Kommentare aus

Das US-Gerichtsverfahren wegen vermeintlicher Genozid- und Kriegsverbrechen in Bougainville, gegen das Bergbauunternehmen Rio Tinto wird wieder aufgerollt. Seit den 1960er Jahren hatte Rio Tinto über das Tochterunternehmen Bougainville Copper Ltd (BCL) mit der Panguna Mine eine der weltweit größten Kupferminen betrieben. Ende der 1980er hatte sich an der Mine ein Bürgerkrieg entzündet, der innerhalb weniger Wochen zu ihrer Schließung geführt hatte. Bis heute ist „Panguna“ nicht wieder eröffnet worden.

Neu ist dabei nicht der durchaus bestreitbare Genozid- und Kriegsverbrechen-Vorwurf. Neu ist, dass das Verfahren erstmals gegen ein Unternehmen geführt wird. Rio Tintos Argumentation war das Alien Tort Statute lasse nur Verfahren gegen Einzelpersonen zu, nicht gegen Unternehmen.

Der Anwalt der Kläger dazu:

“It is a precedent setter and it’s an important one. I think what the court said was that it would be unjust to punish individuals and allow corporations to retain the profits of violating international law.”

Das Alien Tort Statute ist ein Gesetz aus dem Jahr 1789, dass es Nicht-US-Amerikanern erlaubt im US-Ausland begangene Menschenrechtsverletzungen in den USA gerichtlich zu verfolgen.

(Quellen: http://www.abc.net.au, http://www.rnzi.com)

Während die Schuldfrage noch gerichtlich geklärt wird, fördert UNDP mit dem ‘Strengthening Capacities for Peace and Development (CPAD)’-Programm Fraueninitiativen für ihre positive Rolle im Friedensprozess (North Bougainville Women’s Federation, Hako Women’s Collective, Leitana Nehan Women’s Collective). (Quelle: http://solomontimes.com)

Bougainville News: Carterets, Arawa, Panguna

Dezember 17, 2010 Kommentare aus

RioTinto Human-Rights Case Referred to Mediator

November 16, 2010 Kommentare aus

I stumbled upon this:

(CN) – Over the objections of two judges, the 9th Circuit on Tuesday asked a judge to „explore the possibility of mediation“ for a lawsuit accusing mining company Rio Tinto of inciting a 10-year civil war on the island of Bougainville, Papua New Guinea.

An 11-judge panel in San Francisco sent the human-rights case to 9th Circuit Judge Edward Leavy for possible mediation. The panel gave him 28 days to decide if mediation should proceed or if the case should return to the full court.

(( more from Courthouse News Service ))

Internationale Klage gegen Rio Tinto

September 30, 2010 Kommentare aus

Etwas verückt, aber Kläger aus Bougainville haben den Bergbaukonzern Rio Tinto in Amerika wegen seiner Aktivitäten auf Bougainville verklagt. Der Konzern ist nicht amerikanisch, die Geschädigten sind nicht amerikanisch, und das ganze hat nicht auf amerikanischen Boden stattgefunden. Amerika war auch sonst in keiner Weise beteiligt.

Offenbar machen sich die Kläger trotzdem Hoffnungen bis zum Supreme Court zugelassen zu werden.

Quellen: PNG Blogs, Radio New Zealand International

Physics Tramp in Panguna

September 8, 2010 Kommentare aus

Life in Panguna was not always like it is today. There used to be a bustling expatriate community trying to adapt to the local climate and culture. Physics Tramp is an interesting blog about those early times, when Arawa was still a plantation and not yet dubbed most beautiful town of the South Pacific (a title that – by the way – has been claimed by a number of places) <…>.

Illegales in Bougainville

Juli 14, 2010 Kommentare aus

Bei Malum Nalu gibt es einen interessanten Beitrag zum illegalen Wirtschaftsgebaren einiger in Bougainville.