Archive

Posts Tagged ‘Wahlen’

Wahlen in PNG beginnen friedlich

Juli 3, 2012 Kommentare aus

Die österreichische Presse über die aktuellen Wahlen zum Nationalparlament des faszinierenden Landes Papua-Neuguinea: http://derstandard.at.

 

Kategorien:Deutsch, Papua New Guinea Schlagwörter: ,

Update Wahlen

Juni 2, 2010 Kommentare aus

Bei den Präsidentschaftswahlen in Bougainville bildet sich mittlerweile ein klarer Favorit heraus. Der Altvater der Politik, „Father“ John Momis führt klar vor dem Amtsinhaber James Tanis. Zwar sind nur ein kleiner Teil der Wahlkreise ausgezählt. Die verbleibenden noch auszuzählenden Wahlkreise gelten allerdings größtenteils als „Momis-Stammland“.

Die einzige weibliche Kandidatin M. Toroansi liegt abgeschlagen auf Platz 6. Die Zeit ist wohl noch nicht reif, allerdings hatten die beiden obigen ihr auch einiges an Erfahrung voraus.

Gleichzeitig wird in den Medien ein Gesetz mit potenziell weitreichenden Auswirkungen für Bougainville diskutiert: Landeigentümer sollen in ihren Entschädigungsrechten gegen Bergbauunternehmen und andere Ressourcennutzer eingeschränkt werden.

Wahlprognose Bougainville

April 30, 2010 Kommentare aus

Wahlen sind spannend. Kranzki, George Bush, Tony Blair, Stein-kel, Mer-müller – wer gewinnt? Wer wird Kandesbunzler? Bis zur letzten Minute wird gekämpft, werden Argumente an die WählerInnen gebracht, der Gegner verulkt, wird um Medienaufmerksamkeit geworben. So ist das jedenfalls in Europa.
Bougainville: Die Wahlen in Bougainville sind dagegen fast schon langweilig. Die Wahlkreis- und Präsidentschafts-Kandidaten in Bougainville nutzen die ihnen zugeteilte Radio-Zeit um ihre Zukunftspläne im Detail auszulegen. Ansonsten laufen sie von Dorf zu Dorf und werben für ihr Anliegen.
Europa: Laufen ist zu zeitaufwändig, das haben europäische Politiker schon lange erkannt, und Details verstehen die WählerInnen eh nicht.
Bougainville: Prominente Unterstützer äußern sich öffentlich um ihrem Kandidaten für den ABG-Präsidentenposten den Rücken zu stärken, Wähler zu werben. Was nicht immer gut ist – wer sich die falschen Unterstützer nicht vom Leib halten kann, verliert Wähler.
Europa: Daheim kann man solche kurzfristigen Wählerwanderungen abendlich bei den Prognosen von Forsa und Forschungsgruppe Wahlen verfolgen.
Bougainville: Hier nicht. Also muss sich der interessierte Laie behelfen. Das haben wir getan. 23 volljährigen Wählern (zu einem Drittel weiblich, aus allen Distrikten Bougainvilles, ca. 25 bis 55 Jahre alt, sämtliche mit abgeschlossener College oder Universitätsausbildung – also nur teilweise repräsentativ) wurden zwei Fragen gestellt:
„Wer wird der nächste Präsident Bougainvilles?“ (Einschätzung des Wahlverhaltens anderer) und „Wenn ich jetzt gleich meinen Wahlzettel ausfüllen würde, wen würde ich wählen?“ (eigenes Wahlverhalten)
.
.
.
Dass es einen klaren Favoriten gibt, hat sich schon in den letzten Wochen heraus gebildet. Das Ergebnis unserer kleinen Umfrage bestätigt dies, erinnert allerdings schon erstaunlich an Ostblock-Verhältnisse (der Vergleich mit chinesischen Volkskammerwahlen wäre hier unangebracht – sorry, das war ein Insider). Mit dem kleinen Unterschied, dass die hiesige Umfrage frei, geheim und gleich war.
Frage 1: Who will be the next president of Bougainville? Ergebnis: „Father“ John Momis 22, Sylvester 1, alle anderen keine Stimme.
Frage 2: If I was to vote now, whom would I vote? Ergebnis: Momis 20, Amtsinhaber Tanis 1, Sylvester 1, not decided 1.

Wahlkampf II

April 26, 2010 2 Kommentare

„Wahlkampf“ hat etwas mit „Kampf“ zu tun. Dem Kampf um das bessere Argument, um Emotionen, um die Stimmen der WaehlerInnen. Das ist in Bougainvillle nicht anders als in Europa. Nicht umsonst touren die KandidatInnen derzeit durch die Doerfer Bougainvilles.

Tingim Gut

Auch wichtig zu wissen: Waffen, Noetigung anderer Kandidaten und Waehler usw sind verboten!!

Getting the message across

Da der alte Herr nicht mehr wie andere ueber Berge klettern kann, hat er eine CD mit seiner Botschaft anfertigen lassen - 2000fach kann man jetzt die Videobotschaft sehen und hoeren

Ob das jemand sieht?

Ob das jemand sieht? Bannerwahlwerbung in Buka

Neuwahlen in Bougainville

November 26, 2008 Kommentare aus

Jetzt gehts lohos … . Nach dem Tod von late president Joseph Kabui vor einigen Monaten soll jetzt doch bald gewählt werden. Präsident einer der kleineren Provinzen eines mittelgroßen Entwicklungslandes zu werden ist nu kein Karrierejob (ein weiterer Ex-Präsident wohnt uns gegenüber – ein Auto kann sich der nette ältere Herr heute nicht mehr nicht leisten), aber wichtig ist der Posten doch. Immerhin liegt im Zentrum dieser schönen Region die still-gelegte Panguna Kupfer- und Gold-Mine.
Neben BRA-General Sam Kauona geht auch ein „Bruder“ Kabuis, ein ehemals bekannter Sanguma-Sänger, und eine Reihe mehr oder weniger bekannter Persönlichkeiten ins Rennen um den Präsidentenposten. Der Wahlkampf läuft eher ruhig ab, jedenfalls hab ich bisher nicht viel mitbekommen. Einige Kandidaten fahren mit Mietwagen die wichtigsten Wahldistrikte ab, verteilen ihre gedruckten Lebensläufe an mögliche Multiplikatoren um ihre Kompetenz heraus zu streichen.
Dieses Mal scheint besonders zu sein – sogar von der Seite der „Rebellen“, den Meekamui, hat sich ein Kandidat aufstellen.

Kategorien:Bougainville Schlagwörter: , , ,