Über

<<< Über den Autor >>>

Südpazifik: Sonne, Palmen, Südsee, Sandstrände … . Das erst in meinem Geburtsjahr 1975 unabhängig gewordene Papua-Neuguinea, auch PNG genannt, der Staat, der den östlichen Teil der Insel Neuguinea und einen großen Teil der nördlich vor Australien gelegenen Inselwelt einnimmt, ist mehr. „The land of the unexpected“ beherbergt je nach Zählweise über 800 unabhängige Sprachen, ein bis nach den 2. Weltkrieg unerschlossenes Hochland, einige der artenreichsten Korallenriffe der Welt und Unmengen abbaubarer Rohstoffe.

Bougainville, die östlichste Inselprovinz PNGs mit unter 200.000 Einwohnern, wurde in den 1980er und 90er Jahren von einem zehnjährigen blutigen Bürgerkrieg um die gigantische Kupfer- und Goldmine Panguna und die Unabhängigkeit heimgesucht. Die Mine ist mittlerweile geschlossen, die ehemalige Provinz zur „Autonomen Region“ mit Option zur Unabhängigkeit erhoben – und die Gesellschaft zerrissen und traumatisiert, Straßen und Schulen zerstört. Viele Familien haben aus Angst und Vorsicht ihre Waffen noch immer nicht abgegeben.

Am Wiederaufbau des Bildungswesens beteiligen sich eine Reihe von Entwicklungsagenturen.

Projektpartner meines School Management Programme Bougainville (SMPB) ist die Catholic Education Agency Bougainvilles. Unser Büro in Arawa hat den schönen Namen „Wanbel Haus“ verliehen bekommen. „Wanbel“ (wörtlich „ein Bauch“) steht für Einigkeit, Frieden, und irgendwie auch für den noch immer nicht abgeschlossenen Friedensprozess Bougainvilles (und für unsere Partnerschaft für das „Projekt der aufgehenden Sonne“ (Marist Project Sankamap), mit dem wir uns das Gebäude teilen).

Mit unseren Kursen und Schulbesuchen unterstützen wir Schulleiter und die Schulvorstände, meist einfache Gemeindemitglieder, bei der Verwaltung ihrer Schule zu unterstützen. Eine gute Buchhaltung ist dabei ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit innerhalb der Schule, z.B. zwischen Schulvorstand (Board of Management), den Lehrern und der Eltern- und Bürgergemeinschaft (Parents & Citizen Organisation). Unser Programm unterstützt alle der über 200 Primar- und Berufsschulen Bougainvilles, ob sie nun von der methodistischen Vereinigten Kirche, den Adventisten, der katholischen Diözese oder dem Staat betrieben werden.

Ein kleiner Beitrag, mit dem wir hoffen zur Schlichtung und Vermeidung schulischer und lokaler Konflikte beizutragen. Und vielleicht … nur vielleicht dazu … eine neue Generation Menschen ohne Gewalttrauma, eine Generation der durch Bildung die Welt ein Stückchen näher rückte zu fördern.

Sämtliche Bilder, Artikel, Beiträge und Kommentare dieses Blogs sind Eigentum des Autors. Veröffentlichung auf anderen Websites, Printmedien oder anderen Medien sind nicht gestattet.

%d Bloggern gefällt das: