Bougainville_Reisen

Bougainville als ehemalige Bürgerkriegsregion ist alles andere als ein Massentourismus-Ziel. Dennoch ist die Inselprovinz eine Reise wert, wenn auch Erfahrungen in der Region gelegentlich hilfreich sein können. Landschaftlich gehört Bougainville auf jeden Fall zu den schönsten Zielen Papua-Neuguineas. Die Menschen sind ebenso melanesisch freundlich wie andernorts in PNG.

Einige Highlights: Wo man gewesen sein muss

 

Madehas

Madehas Plantation Resort - nach und nach entsteht auf Madehas Island unweit von Buka ein Südsee-Insel-Resort

Kokopau: Von Buka kommend ist Kokopau der erste Ort des Festlandes. Kokopau hat ein bisschen was von Wildwest mit seinen vielen Bottle-Shops und zahllosen Eckläden.

Arawa: Auferstanden aus Ruinen ist Arawa eine der Zukunft zugewandte Stadt. In der ehemals drittgrößten Stadt PNGs wird wieder gebaut. Ökonomische Basis ist heute Kakao, Kopra und das Gold der Goldwäscher in den Bergen. Hier gibt es den besten Markt Bougainvilles.

Panguna: Ehemals einer der weltweit größten Kupfer- und Goldtagebaus ist Panguna mit den riesigen verrosteten Stahlgerüsten und dem gigantischen Loch noch heute schlichtweg überwältigend. Allerdings muss man sich vor dem Besuch von einer der Me’ekamui-Splittergruppen ein kostenpflichtiges Travel Permit für die Panguna umfassende No-Go-Zone ausstellen lassen … . Das muss wohl jeder mit sich selbst ausmachen.

Atolle: Die andere Seite der Südsee-Idylle – die untergehenden Carterets Atolle.

Der Weg ist das Ziel: Die Fahrt von Buka nach Arawa führt entlang der Ostküste durch Plantagen, über und durch Flüsse und an wunderschönen Sandstränden vorbei. Bougainville ist (!) die schönste Provinz Papua-Neuguineas.

Weitere Highlights: Der aktive Vulkan Mount Bagana ist nur eines von vielen Trecking-Zielen.

Anreisen

… per Flieger

Air Niugini fliegt von Port Moresby oder Lae/Madang über Rabaul nach Buka, den einzigen Flughafen der Autonomen Region Bougainville (update: der neue Flugplan ab Juli 2008 sieht für eine Zeit lang nur Direktflüge von und nach Port Moresby vor – besorgt euch aktuelle Informationen von Air Niugini, wenn ihr Bougainville bereisen wollt). Man kann bei Buchung im Inland nach einer Reihe von Rabatten fragen (Weekender, Wantok Ticket, …). Gerüchte, der ehemalige Aropa-Flughafen bei Arawa würde wiedereröffnet, sind eben solche: Gerüchte. Derzeit ist keine Versicherungsgesellschaft bereit Central Bougainville anfliegende Flugzeuge zu versichern. Die trauen wohl dem Frieden noch nicht ganz.

… per Schiff

Rabaul Shipping bringt zwei mal wöchentlich von Rabaul aus Passagiere nach Buka.

Weiterreisen …

Bougainville ist ein beliebtes Sprungbrett zu den nahen Solomon Islands. Der erste offizielle „Port of Entry“ auf salomonischer Seite ist Gizo. Wer vorher an Land geht und sich von der RAMSI-Schutztruppe/Polizei erwischen lässt kann sich auf unangenehme Fragen und die Ausweisung vorbereiten.

Reisen innerhalb Bougainvilles

… per Landcruiser

Innerhalb der Provinz reist man am besten mit öffentlichen Verkehrsmittln. Von Buka Town kann man sich für 2 Kina mit dem Motorboot nach Kokopau übersetzen lassen. Die dort wartenden „Busse“ (Landcruiser) transportieren Passagiere nach Arawa (45-60 Kina) und Buin (ca. 100 Kina). Die Arawa-Autos fahren meist gegen 11 Uhr ab. Die Fahrt dauert ca. 4 Stunden und sollte morgens reserviert werden. Die Rückfahrt Arawa-Buka kann am Vortag in den Büros der Busbetreiber gebucht werden.

… per Boot

Von Buka aus kann man mit dem Aussenborder die Westküste erkunden. Im drei Bootsstunden südlich liegenden Torokina-Distrikt haben wir fantastische Bush-Walks, z.B. bis zum rauchenden und grummelnden Mount Bagana hinauf unternommen. Die Küste ist so, wie man sich die Südsee vorstellt.

Der Aussenborder ist auch die einzige verlässliche Möglichkeit nach Nissan und zu den Carterets Atollen (die Reise übers offene Meer ist nicht ohne: achtet auf Ersatzmotor, ausreichend Sprit, GPS, Schwimmwesten und einen erfahrenen Skipper).

Unterkünfte

In Buka gibt es eine Reihe von Unterkünften. Hier nur drei: Kuri Lodge und Kuri Resort und Buka Luman Soho Lodge auf der Sohano zwei Bootminuten von der Stadt aus (Telephon 983-9937 oder 983-9757). In Hanis Inn kann man in bescheidener Umgebung gut essen. Lumankoa Guesthouse hat einen hübschen Orchideengarten. Im Lynchar Guest House in Buka, hinter der Kuri Lodge, kann man ganz passabel essen (Telephon 973-9606).

Zwei Gästehäuser in Arawa liegen beide in der Section 17, gegenüber des Krankenhauses. Es sind das private Arevai Guesthouse (Telephon 641-1209) und das Guesthouse des Women`s Center. In der Section 10 gibt es noch das Poonang Nava Guesthouse, wo es das beste Essen Arawas gibt. Die Preise liegen je nach Zimmer 100 bis 160 Kina pro Nacht. Wer wichtig ist hinterlässt an der Pinnwand im Arevai seine Visitenkarte. Dort kann man bewundern, wer in den letzten Jahren an Verkaufspersonal und Besuchern der NGO-/Aid-Business-Szene in Arawa übernachtet hat.

In Buin existiert ein nicht telephonisch erreichbares „Wally Guesthouse“ und einige weitere Gästehäuser.

Es gibt einige private Gästehäuser zu meist annehmbaren Preisen.

Sonstige Infrastruktur

Die ehemals einzige Bankfiliale der Region ist die der Bank of South Pacific in Buka. Dort gibt es auch ATMs, die neuerdings auch Visa-Karten akzeptieren (Telephon: 973-9752). Unweit existiert noch das Mikrofinanzinstitut „Nationwide Microbank“.

Die Postfiliale der Provinz befindet sich direkt nebenan (Telephon: 973-9703).

In Arawa gibt es neben zwei oder drei öffentlichen Telikad-Telephonen auch ein „Communication Center“, das über eine Satellitenverbindung verfügt (Auslands- und Mobilfunkgespräche 3 Kina pro Minute (von MitarbeiterInnen mit der Handstoppuhr gestoppt), ins inländische Festnetz 2 Kina pro Minute, Internet 5 Kina pro 15 Minuten).

Das Mobilfunknetzwerk Bougainvilles expandiert fast monatlich. Während das Kind der staatlichen Telikom, B Mobile, nur Buka und Arawa abdeckt, hat das Weltbank-finanzierte irisch-karibische Unternehmen Digicel auch Masten entlang der Strecke Buka-Arawa aufgestellt. Bis hinunter nach Koromira hat man, mit Glück, Empfang (Stand Juli 2008).

Themen: GesundheitMitnehmen Urlaub Papierkram

Links: Lonely Planetwikitravel.orgOfficial Bougainville Tourism Website

    1. Juni 11, 2013 um 6:58 pm

      Aw, this was an extremely good post. Taking the time and actual effort to create a really good article… but what can I say… I hesitate a lot and never seem to get nearly anything done.

    2. Juni 8, 2013 um 11:04 am

      WOW just what I was searching for. Came here by searching for raspberry ketone

    3. Juni 7, 2013 um 9:10 pm

      My brother suggested I would possibly like this website. He used to be
      entirely right. This publish actually made my
      day. You cann’t consider simply how so much time I had spent for this information! Thank you!

    4. Juni 6, 2013 um 3:42 pm

      With havin so much written content do you ever run into any issues of plagorism or copyright violation?
      My website has a lot of completely unique content I’ve either authored myself or outsourced but it appears a lot of it is popping it up all over the internet without my authorization. Do you know any solutions to help stop content from being ripped off? I’d really appreciate it.

    5. Juni 5, 2013 um 8:32 am

      Its like you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the book in
      it or something. I think that you can do with a few pics to drive the message home a little bit, but
      instead of that, this is great blog. A great read.
      I will definitely be back.

    6. Mai 28, 2013 um 1:08 am

      Great blog here! Also your site loads up fast! What host are you using?
      Can I get your affiliate link to your host? I wish my website
      loaded up as fast as yours lol

    1. September 13, 2014 um 5:11 pm
    2. Juni 20, 2014 um 6:51 am
    3. Juli 27, 2008 um 2:15 am

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: